Cosimo verkauft zahlreiche Wohnungen an die LEG

Betroffen sind Mieter von Objekten in der Innenstadt und in den Wupperorten. Cosimo war 2010 in Rade eingestiegen.

Von Wolfgang Scholl

Radevormwald mit Wirkung zum 1. Juni hat die Cosimo GmbH mit Sitz in Duisburg einen Teil ihrer Wohnungen in Radevormwald verkauft. Das berichtet Achim Pelzer für die Cosimo GmbH. Der Käufer ist eine Untegesellschaft der Landesentwicklungsgesellschaft, vertreten durch die LEG Wohnen NRW GmbH.

Die jetzt verkauften Liegenschaften sind die Häuser An der Eick, Neustraße 9 bis 15, Ispingrader Straße 42 und 44, Ritter-von-Halt-Straße 12 und 14, Im Springel 11 bis 15, Weststraße 30, Färberstraße 1 bis 3 und Uelfestraße 18.

Zur Zahl der Wohnungen und zum Kaufpreis gibt es keine weiteren Angaben. Vom neuen Eigentümer LEG hieß es gestern, dass mit dem Verkäufer über Details eine Vertraulichkeitserklärung vereinbart worden ist. Zur Strategie der LEG und Kauf der Wohnungen berichtet Pressesprecher Mischa Lenz, dass das Geschäftsmodell der LEG auf Wachstum ausgerichtet ist.

„Die LEG erwirbt Wohnungsprtfolios, die in räumlicher Nähe zu ihren Bestandssiedlungen liegen und durch die gemeinsame Bewirtschaftung Größenvorteile generieren. Durch die zukünftige einheitliche Bewirtschaftung wird das Unternehmen hohe Synergien generieren. Die Wohnungen befinden sich in Radevormwald an einem attraktiven Mikrostandort eines stabilen Markts“, schreibt Mischa Lenz in der Pressemitteilung.

Im Oktober 2010 hatte der damalige Insolvenzverwalter der GWG Gesellschaften den Verkauf von etwa 1000 Wohnungen samt Grundstücken, Garagen und Einstellplätzen an die Cosimo GmbH durch seine Unterschrift besiegelt. Die GWG war nach einem Vergleich einige Jahre zuvor im Jahr 2008 in die Insolvenz gegangen. Ein Rechtsanwalt wurde beauftragt, den Bestand von Rades ehemals größtem Wohnungsanbieter zu veräußern.

Die LEG mit Büros in Remscheid hatte früher 413 Wohnungen in der Südstadt. Diese sind 2008 an einen Investor veräußert worden. Im Jahr 2009 gingen die Wohnungen in die Zwangsverwaltung, die bei einem Zwangsverwalterwechsel im Dezember 2011 bis heute fortbesteht.

Die Mieter des neuen Eigentümers LEG seien mit einem Schreiben über den Verkauft informiert worden, heißt es. Der Käufer werde sich in den nächsten Tagen bei den Mietern mit einem weiteren Schreiben vorstellen.

Cosimo, so Achim Pelzer, richte sein Augenmerk auf die verbliebenen Liegenschaften, die von der ehemaligen GWG übernommen wurden. Ein Teil der Liegenschaften sei bereits in den vergangenen Jahren saniert worden. Bei Objekten wechselt Cosimo im Moment Nachtspeicheröfen gegen Zentralheizungen aus. In anderen Objekten würden Sanierungsmaßnahmen später folgen, damit das Unternehmen auch in Zukunft attraktiven Wohnraum in Rade anbieten könne.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen